Sprachen Bonn


Teilnahmebedingungen
(see English version below)

1. Anmeldung und Zahlung

Der Kunde hat einen Kurs dann verbindlich gebucht, wenn der Kunde den Anmeldevertrag mit Sprachenstadt persönlich unterschrieben hat. Die Reservierung eines Platzes in einem Kurs ist nach Eingang der Kursgebühren wirksam. Die Vertragsleistung (Sprachunterricht) kann vom Kunden erst in Anspruch genommen werden, nachdem die im Anmeldevertrag vereinbarten Gebühren bezahlt worden sind. Eine Buchungsbestätigung für Visumzwecke wird erst ausgestellt, nachdem die komplette Gebühr für den betreffenden Buchungszeitraum sowie die Anmeldetgebühr bei Sprachenstadt eingegangen ist. Die Buchung des vertraglich vereinbarten Kurszeitraums ist nicht übertragbar auf eine andere Person.

2. Anwesenheit

Wenn der Kursteilnehmer nicht zum angemeldeten Kurszeitraum erscheint oder nicht am ersten vereinbarten Kurstag anwesend ist und den Buchungszeitraum verschieben möchte, muss er dies mindestens zehn Tage vor dem vereinbarten Kursantritt Sprachenstadt schriftlich mitteilen, damit ihm eine Zeitgutschrift oder eine Umbuchung gewährt werden kann. Der vom Schüler gebuchte Zeitraum gilt als verbindlich. Es besteht kein Anspruch auf eine Zeitgutschrift bei einer Unterbrechung oder einem vorzeitigen Abbruch des Kurses durch den Schüler. Nach einer Unterbrechung durch den Schüler besteht auch kein Anspruch auf einen neuen Kurs, der dem aktuellen Niveau des Schülers entspricht. Für Schüler, welche die Abschlussklausur einer Niveaustufe nicht bestanden haben und den Folgekurs schon gebucht und bezahlt haben, wird ihr Kursguthaben für einen Wiederholungskurs verwendet. Eine Rückerstattung ist in diesem Falle nicht möglich. Schüler, die einen im Kurs inbegriffenen Klausurtermin nicht wahrnehmen können, haben keinen Anspruch auf einen unentgeltlichen Ersatztermin.

3. Rücktritt und Rückerstattung

Ein Rücktritt vom Anmeldevertrag nach der verbindlichen Buchung eines Kurses oder bei einem Kursabbruch vor Beendigung des vertraglich vereinbarten Unterrichtszeitraums ist ausgeschlossen. Noch nicht bezahlte Kursgebühren (das gilt auch für noch nicht bezahlte Raten) des gebuchten Unterrichtszeitraums müssen auch bei einem vorzeitigen Abbruch, bei Nichtteilnahme oder Verhinderung vollständig gezahlt werden. Ausschließlich bei Nichterteilung eines Visums bzw. der Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung des Schülers (außer bei Selbstverschulden des Schülers) ist eine Rückzahlung derjenigen Kursgebühren, die sich anteilig auf den vom Visum nicht mehr abgedeckten Buchungszeitraum beziehen, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 150 €, möglich, sofern eine schriftliche Bestätigung der ablehnenden Botschaft oder Ausländerbehörde vorgelegt wird.

4. Unterrichtsausfall

Sprachenstadt haftet nicht für Unterrichtsausfall durch höhere Gewalt. Abwesenheit des Schülers (auch aufgrund von Krankheit oder Urlaub) reduziert die Kursgebühren nicht. Bei Krankheit der Lehrkraft verpflichtet sich Sprachenstadt schnellstmöglich eine Unterrichtsvertretung zu stellen oder die versäumten Stunden zeitnah nachzuholen. Durch Krankheit von Lehrpersonal ausgefallene Unterrichtsstunden werden uneingeschränkt durch Zeitgutschriften erstattet.

5. Unterrichtsumfang

Für die Durchführung eines Intensivkurses ist eine Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen erforderlich. Wenn die Mindestteilnehmerzahl insgesamt oder an einem einzelnen Unterrichtstag nicht erreicht wird, wird ein Kurs trotzdem durchgeführt, aber die Unterrichtszeit wird anteilsmäßig parallel zur für das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlenden Teilnehmerzahl reduziert, z.B. 120 statt 160 Unterrichtsstunden (25% weniger bei nur 3 Teilnehmern in einem Intensivkurs. Eine Unterrichtsstunde (Unterrichtseinheit) dauert 45 Minuten.

6. Feiertage

An den gesetzlichen Feiertagen und Rosenmontag sowie zwischen Heiligabend und Neujahr bleibt die Schule geschlossen. Sind in einem Buchungszeitraum gesetzliche Feiertage (Ostern, Pfingsten etc.) enthalten, werden die entgangenen Unterrichtsstunden zeitnah ersetzt.

7. Haftung und Gerichtsstand

Der Kursteilnehmer haftet für alle Schäden, die er verursacht. Gerichtsstand ist Bonn.


------

Terms and Conditions

1. Registration and Payment

A course is booked bindingly, as soon as the signed registration contract has been received by Sprachenstadt.  A place in a course will only be reserved, as soon as the course fee has been received. The customer will only receive the contractually fixed performance (language tuition), after the agreed upon fee as fixed in the registration contract has been settled. By signing the registration agreement the customer is obliged to pay the agreed upon fee in full before starting the course. A booking confirmation for visa purposes will only be issued subsequent to the full amount of the fee for the relevant booking period being received by Sprachenstadt. The course fee for each new course must be paid at the latest on the first day of the contractually agreed start of the course. The booking of a contractually agreed course cannot be transferred to another person.

2. Attendance

If a participant is not able to attend the booked course or cannot be present at the first agreed day of the course and needs to postpose the booked period, then he/she is obliged to inform Sprachenstadt at least ten days ahead of the start of the course in writing so that he/she can be granted a time credit or a re-booking. The period booked by a student is considered to be binding. If the student interrupts the course or opts out early, then he is not entitled to claim a time credit. Für Schüler, welche die Abschlussklausur einer Niveaustufe nicht bestanden haben und den Folgekurs schon gebucht und bezahlt haben, wird ihr Kursguthaben für einen Wiederholungskurs verwendet. Students who have not passed the final exam of a level and have already booked the following level need to use their course credit for a repetition class. A reimbursement in this case is not possible. In case of a course interruption by the student, the student does not have a claim for a new course that corresponds to his current level. Students, who cannot take part in an exam included in the course, are not eligible to be offered another date free of charge.

3. Withdrawal and Refund

It is not possible to withdraw from the registration after the booking of a course has become binding or in case of opting out of a course early before the contractually agreed period has ended. Course fees that have not yet been paid (this also applies to part payments not yet paid) for the booked period must also be paid in full in  case of an early dropping out, or not participating or being prevented from participating. It is only possible to return the fees in part that refers to the booking period not covered by a visa, in case a visa resp. an extension of the residence permit of a student is not granted (except if incurred at the student’s fault), minus a processing fee amounting to EUR 150, provided a confirmation of the rejection is submitted in writing by the embassy or foreigners authority.

4. Cancellation of Lessons

Sprachenstadt is not liable in case lessons are cancelled due to force majeure. Course fees are not reduced, if students are absent from the lessons (due to illness or holidays). If a tutor becomes ill, Sprachenstadt is obliged to find a substitute or to make up for the missed lessons as soon as possible. Lessons that were cancelled due to teachers‘  illnesses will be reimbursed unrestrictedly by time credits.

5. Scope of Lessons

A minimum of 4 students is required to set up an intensive course. If the minimum required number of participants is not achieved altogether or on an individual day, the course will still take place regardless but the lessons are reduced, e.g. 120 instead of 160 teaching lessons (25% less) in an intensive course with only 3 participants. One lesson (unit) lasts 45 minutes.

6. Bank Holidays

The institute will be closed during the legal bank holidays and Carnival Monday as well as between Holy Eve and New Year’s Eve. Should the booked period contain any official bank holidays (Easter, Whitsun etc.), the lost time will be compensated.

7. Liability and Place of Jurisdiction

The participants is liable for all damage caused; place of jurisdiction is Bonn., German

 


 

 

 

Impressum und Datenschutzerklärung

Register / Inhaltsverzeichnis


E-Mail: info@sprachenstadt.de Phone: ++49(0)1515-4633357